Startseite
Ihr Weg zu uns
Unser Sortiment
Öffnungszeiten
Lehrgänge
Informationen
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Information Rhein

Angeln am Rhein 

 

Die Raubfischerschmiede:

Ein Extra-Service - Für unsere Stammkunden natürlich kostenlos. Infos folgen.

Auf dieser Seite haben wir für Sie wichtige Informationen zusammen gestellt, die für ein erfolgreiches Angeln am Rhein wichtig sein können. Die aktuellen Werte können Sie ganz einfach durch einen Klick auf das jeweilige Bild abrufen.


Wetter in Düsseldorf oder Solingen

    

 

 

Diese Seite bietet Ihnen eine Vielzahl von Daten, die für das Angeln wichtig sind. Die Darstellung erfolgt in Form eines Diagrammes.Bereits nach kurzer Zeit lernt man in der Regel das Diagramm zu lesen und kann mit den vorhandenen Daten dann meistens sehr viel anfangen.

So sehen Sie sofort eine Prognosse für heute und die nächsten 4 Tage in einer Einteilung von 6 Stunden für die Faktoren: Die Windstärke, die Windrichtung, die Sonnenscheindauer und den Niederschlag.

Wir empfehlen Ihnen, sich beide Städte anzuschauen, um eine möglichst genaue Prognose zu bekommen. 

 

Empfehlung von Artur: Viele Angler begeben sich leider nur bei schönem Wetter ans Wasser und lassen sich dadurch viele schöne Fische entgehen.

Es ist nicht notwendig, dass die Sonne scheint um erfolgreich am Wasser zu sein. Meiner Meinung nach ist es viel wichtiger, eine möglichst konstante Wetterperiode zu nutzen. So kann es durchaus "saukalt" sein und trotzdem fängt man sehr gut, weil die Fische sich an das kühle Wetter gewöhnt haben. Daher habe ich es aber auch mehrmals bei einem Wetterumschwung erlebt, dass die Fische von Tag zu Tag schlechter und schlechter oder überhaupt nicht bissen. Aber meist eben nur so lange bis das Wetter wieder einige Tage nacheinander stabil war.

Interessante Ausnahme: In einer Hitzeperiode kann eine plötzliche Abkühlung und kräftiger Regen für einen unvergesslichen Angeltag sorgen. 

Regen (Niederschlag) hat meiner Meinung nach überhaupt keinen schlechten Einfluss auf das Fangergebnis. Ganz im Gegenteil: Ich erinnere mich an viele Angeltage an denen ich zwar völlig durchnässt, aber wegen toller Fänge mit einem Lächeln bis beide Ohren nach Hause kam.

Ich habe bisher keinen extremen Einfluss von Windrichtung und -stärke auf mein Angelergebnis bemerkt und daher nicht verstärkt darauf geachtet. Der Wind verlangt aber, ähnlich wie der Regen oder Schnee, eine zusätzliche gute Ausrüstung, um sich am Wasser wohl zu fühlen.


Wasserstand in Düsseldorf

 

Der Wasserstand ermöglicht es Ihnen, sich vorab ein Bild von der aktuellen Wassersituation zu machen. So kann man gute Plätze vorab auswählen und verhindern, am Angelplatz von Hochwasser überrascht zu werden.

Auf dieser Seite können Sie sich eine Prognose ebenfalls für die kommenden 4 Tage anzeigen lassen.

Empfehlung von Artur: Eines vorab: Die Buhnen sind ab einem Wasserstand von ca. 300 cm (Düsseldorf) teilweise oder ganz mit Wasser bedeckt. Ist das nun ein schlechtes oder gutes Zeichen?

Natürlich herrscht ab etwa 300 cm schon Hochwasser und ein erfolgreiches Angeln ist dann recht schwer. Jedoch habe ich bei allen Wasserständen unter 400 cm schon sehr gut gefangen (Friedfisch und Raubfisch).

Generell fische ich am liebsten bei einem Wasserstand um 280 cm. Das soll aber nicht heißen, dass ich sonst nicht gehe. Wer am Rhein erfolgreich Angeln will, muss sich mit dem Pegelstand abfinden und je nach Wasserstand geeignete Angelplätze suchen !

Durchweg schlechte Erfahrungen habe ich mit sehr schnell steigenden Pegeln gemacht (vor allem im Winter). Also wenn der Pegel innerhalb eines Tages mehr als 50 cm steigt (nicht fällt!!!).

Im Sommer kann es passieren, dass der Pegel wegen Unwettern sehr schnell steigt und das Wasser trüb wird. Hier würde ich aber auf jeden Fall die Hosenbeine hochkremmpeln und sitzen bleiben!


Wassertemperatur in Düsseldorf Flehe

 

 

 

Einer der wichtigsten Faktoren überhaupt. Leider gibt es nur wenige Seiten auf denen man die Temperatur findet.

Hierbei ist eine Betrachtung der 7-Tageslinie sinnvoll, weil diese aus meiner Sicht recht aussagekräftig ist. Auf Wunsch ist aber auch eine 1-Tageslinie, Monatslinie und eine Jahreslinie zu sehen.

 

Empfehlung von Artur: Bei der Temperatur des Wassers ist es so ähnlich wie beim Wetter. In letzter Zeit achte ich sogar mehr auf die Temperatur als das Wetter selbst.

Sinkt die Temperatur sehr stark ab werden die Fänge schlechter. Bleibt sie länger stabil (egal ob warm oder kalt) gewöhnen sich die Fische daran und fressen wieder sehr gut. Selbst bei sehr kalten Temperaturen sind durchaus sehr gute Fänge möglich. Wenn die Wassertemperatur steigt habe ich festgestellt, dass die Fische meist besser bissen (gilt vor allem im Winter, Herbst und Frühjahr).


Aktuelle Mondphase 

 

Viele Angler schwören darauf. Ich auch!

Empfehlung von Artur: Wie viele andere Angler auch glaube ich an die Mondphasen bzw. die damit verbundenen Beisstipps. Meine Erfahrung sagt mir aber, dass man bei jeder Mondphase fangen kann. Man muss nur wissen auf welchen Fisch ich wann angele.

Zander zum Beispiel fängt man einfach hervorragend bei Vollmond. Ich denke, es liegt wohl daran, dass der Zander die Beute besser sieht. Der Wels wird oftmals kurz vor und bei Vollmond aktiv.

Aalfänge sind bei Vollmond eher schlecht bis gar nicht zu verzeichnen. Bei Weißfischen habe ich das ebenfalls beobachtet. Diese beißen dann aber etwas früher und bei Nacht überhaupt nicht oder ganz schlecht. 


Fazit: Jeder Tag am Wasser ist besser als faul auf dem Sofa zu liegen. Meine Tipps beruhen nun auf 19 Jahren Erfahrung am Rhein. Jedoch muss ich immer wieder feststellen, dass Ausnahmen die Regeln bestätigen.

In den ganzen Jahren stellte ich fest, dass Vater Rhein manchmal einfach unberechenbar ist. Doch zahlt sich Hartnäckigkeit immer aus. Man muss nur losziehen und sein Glück eben heraus fordern.

Dickes Petri - Euer Artur (Hier ein wenig erforen, aber im Januar ist es halt kalt!)

 

 

 

 

 
Hartung & Streile Angelsport GbR
mail@angeln-wuppertal.de